Scheherazade

CHF
  • 30
  • 43
  • 65
  • 78
Leitung
Thomas Zehetmair
Leitung
Thomas Zehetmair

Joseph Haydn

Sinfonie Nr. 49 f-Moll, Hob I:49 "La passione"

Wolfgang Amadeus Mozart

Konzert für Oboe und Orchester C-Dur, KV 314 (285d)

Nikolai Rimski-Korsakow

"Scheherazade", op. 35
Abonnementskonzert
Stadthaus Winterthur
Abo 10/6
  • Beginn 19.30 Uhr
  • Ende gegen 21.30 Uhr

Leidenschaft gibt hier den Ton an - das zeigt allein schon der Beiname "La passione" für Haydns Sinfonie Nr. 49. Es ist eine dunkle Leidenschaft, denn mit Ausnahme des Menuetts stehen alle Sätze in schwer lastendem f-Moll, und die Form der Sinfonie verweist auf die alte "sonata da chiesa" zurück. Vermutlich wurde sie für Aufführungen in der Passionszeit geschrieben. Mozarts Oboenkonzert führt in eine ganz andere Welt - in eine Welt der leidenschaftlichen instrumentalen Virtuosität und der galanten Melodien. Heiter und unterhaltend klingen die Ecksätze, wogegen Mozart im langsamen Satz wunderbar kantable Melodien erfand, die an den Geist der "opera seria" erinnern. Von der womöglich schönsten aller Leidenschaften - der Liebe - erzählt "Scheherazade". Hier geht es um Liebe und Treue, und natürlich um Geschichten. Denn jede Nacht erzählt Scheherazade dem König Scharyar eine neue Geschichte. 1001 Nacht lang währt das, und in dieser Zeit bringt ihm Scheherazade drei Kinder zur Welt.

Unterstützt durch

Das könnte Sie auch interessieren

Scheherazade

Scheherazade

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht