Komponistinnen unserer Zeit

Das Konzert wird im Saal gespielt und live gestreamt.
Leitung
Pierre-Alain Monot
Leitung
Pierre-Alain Monot

Galina Ustwolskaja

Sinfonie Nr. 5 "Amen" für Stimme, Violine, Oboe, Trompete, Tuba und Schlagzeug

Iris Szeghy

"Vielleicht, dass uns etwas aufginge" für Sopran und Streicher auf Gedichte von Klaus Merz (2003)

Bettina Skrzypczak

"Mouvement fantastique" für Orchester (2019), Schweizer Erstaufführung

Sofia Gubaidulina

"Introitus" Konzert für Klavier und Kammerorchester
Hauskonzert
Bei Ihnen zu Hause
  • Beginn 19.30 Uhr
  • Ende gegen 21.15 Uhr

Online-Konzerteinführung: Viviane Nora Brodmann im Gespräch mit Pierre-Alain Monot und Iris Szeghy

Bettina Skrzypczak konnte die ursprünglich für dieses Programm vorgesehene Auftragskomposition aufgrund von Corona nicht vollenden. Das neue Werk wird zu einem späteren Zeitpunkt zur Aufführung kommen. Der Kompositionsauftrag wird durch die Rychenberg Stiftung dank einer grosszügigen Schenkung von Frau Nanni Reinhart ermöglicht.

"Musik & Kulinarik für Zuhause" - Unser Partner Best Catering liefert Ihnen eine köstliche Dinner-Box vor die Haustür.

Bestellen Sie direkt bei BestCatering bis spätestens Dienstag, 20. April 2021, 14.00 Uhr.

Wie steht es - im Hinblick auf unser Saisonthema - um Heldinnen im Rückspiegel? Um grosse, bedeutende Komponistinnen? Sicher, da ist Hildegard von Bingen, da ist Barbara Strozzi. Clara Schumann komponierte ebenfalls, und dies auf ausdrücklichen Wunsch ihres Gatten Robert. Umgekehrt: Auch Alma Mahler komponierte - aber nur, bis es ihr Mann verbot. Glaubt man Wikipedia, so treten Komponistinnen erst im 20. Jahrhundert gehäuft an die Öffentlichkeit, zuweilen gar in den Vordergrund. So wie sich Frauen auch erst in dieser Zeit ihre politischen Rechte zu erkämpfen begannen. Und heute? Komponierende Frauen sind längst kein Thema mehr, weil sie - um es paradox zu formulieren - längst ein Thema sind. Einige von ihnen zählen zu den ganz Grossen, zum Beispiel Sofia Gubaidulina. Galina Ustwolskaja war eine prominente Schülerin von Schostakowitsch. Iris Szeghy lebt und komponiert in Zürich, Bettina Skrzypzcak ist Professorin für Komposition an der Musikhochschule Luzern - und beide sind dem Winterthurer Publikum durch Aufführungen ihrer Werke bereits bekannt.

Komponistinnen unserer Zeit

Komponistinnen unserer Zeit

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht