Concierto de Aranjuez

CHF
  • 65
  • 95
buchbar ab September
Leitung
Pablo González
Gitarre
Pablo Sainz Villegas
Mezzosopran
Clara Mouriz
Leitung
Pablo González
Gitarre
Pablo Sainz Villegas
Mezzosopran
Clara Mouriz

George Gershwin

Cuban Overture

Joaquin Rodrigo

"Concierto de Aranjuez" für Gitarre und Orchester

Arturo Márquez

Danzón No. 2

Manuel de Falla

"El sombrero de tres picos" ("Der Dreispitz")
Extrakonzert
Halle 53, Katharina-Sulzer-Platz
  • Beginn 19.30 Uhr
  • Ende gegen 21.30 Uhr

Joaquín Rodrigo war im besten Sinne ein konservativer Komponist, der die jahrhundertealte Tradition spanischer Musik in seinen Kompositionen neu aufleben liess. Den grössten Erfolg hatte er zweifellos mit dem «Concierto de Aranjuez». Es entführt den Hörer in die Sommerresidenz der spanischen Könige auf den Höhen von Neukastilien, und die Musik evoziert dabei die spezifische Hofatmosphäre um die Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert. Ebenfalls aus Spanien stammt die Ballettmusik «Der Dreispitz» von Manuel de Falla, komponiert für die «Ballets Russes» und uraufgeführt mit grossem Erfolg 1919 in London. Danzón Nr. 2 ist das weitaus bekannteste Werk des Mexikaners Arturo Márquez und basiert auf einer hinreissenden Synthese von kubanischen Rhythmen und spanisch-mexikanischen Tanzformen. 1932 gönnte sich George Gershwin einen Erholungsurlaub auf Kuba. Doch der Workaholic konnte auch hier das Komponieren nicht lassen: Die Cuban Overture gehört mit ihren lasziven kubanischen Folkloremelodien und ihren Rumba- und Habanera-Rhythmen zu Gershwins erfolgreichsten Werken.

Concierto de Aranjuez

Concierto de Aranjuez

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht