Musik über Mittag - An die ferne Geliebte

CHF
  • 25
U30-Mitglieder gratis, freie Platzwahl

Ludwig van Beethoven

"An die ferne Geliebte" op. 98

Ludwig van Beethoven

"Heiliger Dankgesang" aus Streichquartett Nr. 15 a-Moll, op. 132

Franz Schubert

"Mignon" nach Texten von Johann Wolfgang Goethe, zusammengestellt und für Sopran und Streichquartett transkribiert von Aribert Reimann
Midi Musical
Theater Winterthur, Foyer
Abo Midi-Musical
  • Beginn 12.15 Uhr
  • Ende gegen 13.30 Uhr

Türöffnung & Bar ab 11.15 Uhr

Imbiss und Getränke an der Bar im Foyer erhältlich.

Neben all seinen Opern und anderen gewichtigen Werken hat Aribert Reimann immer wieder feine Lied-Bearbeitungen für Stimme und Streichquartett gemacht, oft mit instrumentalen Zwischenspielen, die dann ganz in seiner eigenen Tonsprache stehen. Ja, Reimann kann als eigentlicher Erfinder dieser Gattung gelten. Der Dirigent und Komponist Thorsten Schmid-Kapfenburg tut es ihm gleich, und überträgt den Vorläufer aller romantischen Liederzyklen, Beethovens "An die ferne Geliebte", nach Reimanns Art für Streicher und Stimme. Von Reimann selbst erklingt eine Bearbeitung von Schubert-Liedern, welche die Geschichte der Figur "Mignon" aus Goethes "Wilhelm Meisters Lehrjahre" nachzeichnen. Hier verzichtet Reimann auf eigene Zwischenspiele. Dafür verbindet ein ganz exquisites Stück Streichquartett-Literatur als Zwischenspiel die beiden Bearbeitungen: Der langsame Satz aus Beethovens wundervollem späten a-Moll-Quartett. "Heiliger Dankgesang eines Genesenden an die Gottheit" ist dieser berückende Streichergesang ohne Worte überschrieben.

Musik über Mittag - An die ferne Geliebte

Musik über Mittag - An die ferne Geliebte

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht