Pfitzner, Kaminski & Schubert

CHF
  • 40
Mitglieder gratis, freie Platzwahl, Einlass nur mit Covid-Zertifikat

Hans Pfitzner

"Kleine Sinfonie" G-Dur, op. 44

Heinrich Kaminski

Orchesterkonzert mit Klavier

Franz Schubert

Sinfonie Nr. 8 C-Dur, D 944 "Grosse"
Hauskonzert
Stadthaus Winterthur
  • Beginn 19.30 Uhr
  • Ende gegen 21.30 Uhr

18.45 Uhr Konzerteinführung mit Lion Gallusser

Der Konzertbesuch ist nur mit einem gültigen Covid-Zertifikat möglich. Schutzmassnahmen für den Konzertbesuch

Hans Pfitzner hatte in Winterthur eine treue Fan-Gemeinde. Zu verdanken war das vor allem Werner Reinhart, dem unermüdlichen Mäzen und Förderer: Bis zu seinem Tod 1951 fanden beim Musikkollegium Winterthur 29 Konzerte mit Werken von Hans Pfitzner statt. Eine stolze Bilanz. Und ebenso stolz durfte Werner Reinhart auf seine Unterstützung sein, die er Heinrich Kaminski zukommen liess: Als Vierteljude musste dieser Deutschland verlassen, und seine Werke standen zeitweise unter einem Aufführungsverbot. In dieser existenzbedrohenden Lage bot ihm Reinhart eine Unterkunft am Lago Maggiore an, wo Kaminski die letzten Kriegsjahre in sicherer Geborgenheit verbringen konnte. Mit Franz Schuberts grosser C-Dur-Sinfonie Nr. 8 hat es eine besondere Bewandtnis. Gross nennt man sie im Unterschied zu seiner kleinen C-Dur-Sinfonie, der Nr. 6. Allerdings sah das Schubert seinerzeit anders: Im Partitur-Autograf bezeichnete er seine Sechste als «Grosse Symphonie in C». Das war freilich im Jahr 1818 – und damals existierte die wirklich «grosse» C-Dur-Sinfonie, die Achte, bekanntlich noch gar nicht …

Pfitzner, Kaminski & Schubert

Pfitzner, Kaminski & Schubert

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht