Kammermusik mit Emmanuel Pahud

Eintritt frei
Flöte
Emmanuel Pahud, Artist in Resonance 2019/20
Violine
Pascal Druey
Aischa Gündisch
Moderation
Patricia Moreno
Flöte
Emmanuel Pahud, Artist in Resonance 2019/20
Violine
Pascal Druey
Aischa Gündisch
Moderation
Patricia Moreno

Wolfgang Amadeus Mozart

Quartett für Flöte, Violine, Viola und Violoncello C-Dur, KV 285b

Elliott Carter

"Scrivo in Vento" für Flöte solo

Wolfgang Amadeus Mozart

Quartett für Flöte, Violine, Viola und Violoncello D-Dur, KV 285

Antonin Dvorak

Streichquartett Nr. 12 F-Dur, op. 96 "Amerikanisches" in einer Bearbeitung für Flöte, Violine, Viola und Violoncello
Freikonzert
Stadthaus Winterthur
  • Beginn 17.00 Uhr
  • Ende gegen 18.30 Uhr

Mozarts vier Flötenquartette zählen zu den schönsten der Gattung - virtuos verspielt, von überschäumender Fröhlichkeit und einem Melodienreichtum, der immer wieder an Mozarts innige Opernkantilenen erinnert. Nichts in dieser Musik würde vermuten lassen, dass Mozart die Flöte offenbar nicht mochte, wie er seinem Vater schrieb: "Dann bin ich auch, wie Sie wissen, gleich stuff, wenn ich immer für ein Instrument, das ich nicht leiden kann, schreiben soll." Hätte er doch nur noch ein paar weitere Flötenquartette geschrieben! Denn viele gibt es zum Leidwesen aller Flötisten sowieso nicht, und deshalb halten sie Ausschau nach anderen Werken, die man für die Flöte einrichten könnte. Zum Beispiel Dvoráks "Amerikanisches" Streichquartett, das mit Abstand beliebteste unter den 14 Quartetten, mit denen er die Gattung bereicherte. "Als ich dieses Quartett schrieb", bekannte Dvorák einem befreundeten Komponisten, "wollte ich einmal etwas recht Einfaches und Melodiöses niederschrieben." Es ist ihm hervorragend gelungen.

Kammermusik mit Emmanuel Pahud

Kammermusik mit Emmanuel Pahud

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht