Thomas Miller

Fagott, Kontrafagott

Thomas Miller

Thomas Miller wurde in 1955 in Cleveland, Ohio geboren. Mit 14 begann er, Fagott zu lernen und sammelte mit 16 seine ersten Orchestererfahrungen in verschiedenen Laienorchestern. Nach dem Gymnasium in 1973 gewann er einen Studienplatz am Cleveland Institute of Music. Sein Traum in Europa zu spielen wurde in 1975 erfüllt, als er eine Stelle im Festival Orchestra AIMS in Graz, Österreich begann. Kurz danach, in 1976, nahm er die Möglichkeit wahr, eine Saison als Mitleid des Kurorchesters Bad Wiessee am Tegernsee in Bayern zu spielen. Nach einem kurzen Aufenthalt wieder in der USA, im Cleveland Ballet und Opern Orchestra, spielte er 1978 in Festival dei due Mondi in Spoleto, Italien. Im Frühjahr 1979, mit 24 Jahren, gewann Thomas Miller seine jetzige Stelle beim Musikkollegium Winterthur. Viel Kammermusik und Aufnahmen zählen zu seiner künstlerischen Bereicherung. Seine Hauptlehrer waren Robert J. Moore Bowling Green, Ohio, George Goslee Solofagott Cleveland Orchestra, und Prof. Rudolf Frodl Graz, Österreich.