Werner-Reinhart-Tage

Der Name «Reinhart» ist bis heute in Winterthur präsent: Die eindrücklichen Kunstsammlungen von Oskar Reinhart am Stadtgarten und am Römerholz sind Kunstliebhaberinnen und Kunstliebhabern bestens bekannt. Das Erbe seines Bruders, Werner Reinhart (1881 – 1951), ist etwas schwieriger zu greifen: Die Musik war seine grosse Liebe. Als Musikmäzen machte er vor circa 100 Jahren Winterthur und die Villa Rychenberg zu einem kulturellen Zentrum – hier wurde Musikgeschichte geschrieben. Der Winterthurer Kaufmann und Musikliebhaber Werner Reinhart hat einerseits ganz grosse Namen wie Igor Strawinsky oder Rainer Maria Rilke unterstützt. Andererseits zeigt sich Reinharts Tun aber am besten dort, wo er weniger bekannte Künstlerinnen und Künstler gefördert hat.


Beim Symposium, den «Werner-Reinhart-Tagen», können Sie die Facetten dieser aussergewöhnlichen Persönlichkeit erkunden, die so gerne «stricte anonym» agierte – oder wie es Hermann Scherchen, Reinharts jahrzehntelanger Verbündeter am Dirigentenpult des Musikkollegiums, nannte: «unmerklich» und einer «wohltätigen unterirdischen Strömung» gleich. An den zwei Konzerten des Musikkollegiums Winterthur erklingt ausserdem ein Teil seines musikalischen Erbes.

 

SYMPOSIUM
im Kirchgemeindehaus Liebestrasse
(Liebestrasse 3, 8400 Winterthur)

KONZERTE
im Stadthaus Winterthur
(Stadthausstrasse 4a, 8400 Winterthur)


SA 28. JAN 2023
«HOMMAGE AN WERNER REINHART»
19.30 Uhr Konzert Musikkollegium Winterthur

SO 29. JAN 2023
«DIE GESCHICHTE VOM SOLDATEN»
17.00 Uhr Soirée (vielseitige Werkeinführung)
und Konzert Musikkollegium Winterthur

FREIER EINTRITT
Besucher*innen des Symposiums geniessen vom 27. bis 29. Januar 2023 freien Eintritt in die Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz» (Haldenstrasse 95, 8400 Winterthur).Gezeigt werden zusätzliche Dokumente und ein Werk aus der Sammlung Werner Reinharts. Das Stilleben ist nach Werner Reinharts Ableben in die Sammlung Oskar Reinharts gelangt und bildet eine Gruppe mit acht weiteren Werken Cézannes.
Bezug von Eintrittskarten am Symposium, die Sammlung ist jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

 

Freitag, 27. Januar 2023
17.30 Uhr

Begrüssung
Prof. Dr. Laurenz Lütteken (Zürich)

17.45 – 18.15 Uhr

Mäzenatentum in der Familie: Oskar Reinhart
Kerstin Richter (Winterthur)

18.30 – 19.00 Uhr

Werner Reinhart – Mäzenatische Netzwerke
Dr. Ulrike Thiele (Zürich)

19.00 – 20.15 Uhr

Podiumsgespräch: Das Mäzenatentum in der Musik – Gestern und Heute
Dr. Dr. Elisa Bortoluzzi Dubach, Dr. Ulrike Thiele, Dominik Deuber

Ab 20.15 Uhr Apéro riche

 

Samstag, 28. Januar 2023
10.00 – 10.30 Uhr

Richard Strauss und Hans Pfitzner: Reinharts besondere persönliche Vorlieben
Prof. Dr. Michael Meyer (Trossingen)

10.30 – 11.00 Uhr

Die Zürcher Uraufführung der «Lulu»
Dr. Daniel Ender (Wien)

11.00 – 11.30 Uhr

Kaffeepause

11.30 – 12.00 Uhr

Anton Webern in Winterthur
Dr. Esma Cerkovnik (Zürich)

12.00 – 12.30Uhr

Hermann Scherchens Ziele und Visionen
Dr. Ullrich Scheideler (Berlin)

12.30 – 14.30 Uhr

Mittagspause

14.30 – 15.00 Uhr

Reinharts Begeisterung für und Prägung durch England
Prof. Dr. Thomas Irvine (Southampton)

15.00 – 15.30 Uhr

Werner Reinhart und die Gründung der IGNM
Dr. Matthew Werley (Salzburg)

15.30 – 16.00 Uhr

Kaffeepause

16.00 – 16.30 Uhr

Abseits der eingetretenen Pfade: Alois Hába und Felix Petyrek
Dr. Doris Lanz (Bern)

16.30 – 17.00 Uhr

Reinharts Unterstützung von Paul Hindemith: vom «enfant terrible» bis zum Rückkehrer
Dr. Franziska Gallusser (Luzern)

17.00 Uhr

Apéro

19.30 – 21.20 Uhr

Konzert (im Stadthaus)

«Hommage an Werner Reinhart»

Das Konzert wird am Donnerstag, 16. März 2023, 20 Uhr auf Radio SRF 2 Kultur ausgestrahlt.

Sonntag, 29. Januar
10.00 – 10.30 Uhr

Das Winterthurer Konzertprogramm zu Reinharts Zeiten
Alessandra Origani (Zürich)

10.30 – 11.00 Uhr

Etablierung einer Schweizer Moderne?
Dr. Lion Gallusser (Zürich)

11.00 – 11.30 Uhr

Kaffeepause

11.30 – 12.00 Uhr

Rilke und Reinhart
Prof. Dr. Arturo Larcati (Salzburg)

12.00 – 12.30Uhr

Begründungen: Strawinskys «Histoire du Soldat»
Dr. Christian Kämpf (Halle/Saale)

12.30 – 15.00 Uhr

Mittagspause

15.00 – 16.00 Uhr

Stadtführung: Auf Reinharts Spuren in Winterthur (Treffpunkt: Villa Rychenberg)
Dr. Andreas Betschart (Winterthur)

17.00 – 18.45 Uhr

Soirée «Strawinskys Soldat – Geschichte hinter der Geschichte»
(Vielseitige Werkeinführung mit Reto Schärli, Konservatorium Winterthur)

und Konzert Musikkollegium Winterthur (Stadthaus)
«Die Geschichte vom Soldaten»

 

400 Jahre in 3 Minuten