Abonnementskonzert

Kit Armstrong spielt Caroline Shaw

CHF
  • 30
  • 43
  • 65
  • 78
Location
Stadthaus
Beginn
19.30 Uhr

Das Programmheft finden Sie hier.

Besetzung
Orchester
Musikkollegium Winterthur
Chor
The Zurich Chamber Singers
Einstudierung
Christian Erny
Cembalo und Klavier
Kit Armstrong
Caroline Shaw "Music in Common Time" für Chor und Orchester (2014/18)
Caroline Shaw Konzert für Cembalo und Orchester (2023), Schweizer Erstaufführung
PAUSE
Franz Liszt Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 Es-Dur
Johannes Brahms Variationen für Orchester B-Dur, op. 56a über ein Thema von Joseph Haydn

Eine Meisterin mehrerer Fächer ist #Caroline Shaw: Sängerin, Instrumentalistin und Komponistin. Vielleicht inspiriert von solcher Vielfachbegabung, stellt sich auch Kit Armstrong einer doppelten Herausforderung. Er tritt im selben Konzertprogramm als Cembalist und Pianist auf. Auf den ersten Blick zwei ähnliche Instrumente, die jedoch gänzlich verschiedene Anforderungen stellen, wobei die Umstellung dazwischen nicht die kleinste Hürde bedeutet. Aber wie für Shaw gelten auch für Armstrong eigene Gesetze, und er wird das Publikum gleich doppelt verzaubern. Umrahmt werden seine zwei Auftritte von Werken, die sich produktiv mit der musikalischen Vergangenheit beschäftigen. Bei #Caroline Shaw überschichten sich in (anfangs wortlosem) Chor und Orchester Bruchstücke tonaler Musik zu fast beunruhigendem Wohlklang. Und Johannes Brahms verarbeitet ein Haydn-Thema höchst kunstvoll, um sich fest in der grossen Tradition zu verankern. Dass das Thema, wie sich unterdessen herausgestellt hat, gar nicht von Haydn stammt, tut dem Anspruch und der Kunstfertigkeit von Brahms keinen Abbruch.

Unterstützt durch

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht