Hauskonzert

Junge Dirigent:innen der ZHdK

Mi 06. Nov 2024 19.30
CHF
  • 45
Mitglieder gratis, freie Platzwahl
Location
Stadthaus
Beginn
19.30 Uhr
Alle Daten
Besetzung
Leitung
Studierende der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK
Izabele Jankauskaite
Jorge Yagüe
Jakub Przybycien
Pjotr Iljitsch Tschaikowsky "Romeo und Julia" Fantasie-Ouvertüre
Richard Wagner "Siegfried-Idyll" E-Dur, WWV 103
Francis Poulenc Sinfonietta

Was gäbe man darum, für einmal dort vorne zu stehen, oben auf dem Konzertpodium, mit dem Rücken zum Publikum ‒ und selbst zu dirigieren! Ein Traumjob, ohne Zweifel, lange den Männern vorbehalten, denn nur sie schienen fähig zu sein, das Gewirr der vielen Instrumente sozusagen wie ein Verkehrspolizist in die richtigen Bahnen zu lenken. Mittlerweile hat sich das geändert: Schritt für Schritt, aber mit Nachdruck, holen die Frauen auf ‒ und das mit Erfolg. Drei Studierende der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK, eine Dame und zwei Herren, teilen sich dieses Mal in die Leitung des Musikkollegiums Winterthur, und sie bieten explizit musikalische Verwöhnkost: russische und deutsche Hochromantik sowie französisch-sachliche Nonchalance aus dem Jahr 1947. Tschaikowskys grossflächig-pathetische Fantasie-Ouvertüre «Romeo und Julia» zählt seit je zu den Spitzenreitern des sinfonischen Repertoires, Wagners «Siegfried-Idyll» ist ein stiller Favorit für feinnervige Musikfreunde, und bei Francis Poulencs Sinfonietta werden zweifellos da und dort die Lachmuskeln gereizt … 

In Zusammenarbeit mit

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht