Extrakonzert

Guaguancó - Kubanische Klänge im Stadthaus

Sa 18. Mai 2024 19.30
CHF
  • 25
  • 35
Location
Stadthaus
Beginn
19.30 Uhr
Ende gegen
21.30 Uhr
Alle Daten

Konzert ohne Pause

Besetzung
Musikkollegium Winterthur
Oberstufenchor Kantonsschule Rychenberg
Stimmrych
Choreinstudierung
Martin Wildhaber
Gesangsquartett
Vocal Vidas
Sopran
Ana Josefina Hernández Rosillo
Alt
Darina Ortiz Miranda
Annia del Toro Leyva
Mezzosopran
Liette Carmenates Mariol
Canto A Elegguá für Vokalensemble
Alejandro García Caturla Tres danzas cubanas
"Qué rico mambo" für Vokalensemble
Guido López Gavilán "Cantos de Orishas" für gemischten Chor und Orchester
Amadeo Roldán Tres pequeños poemas
Juan Márquez "Como un Milagro" arrangiert für Orchester und Vokalquartett
Guido López Gavilán Guaguancó für gemischten Chor, Orchester und Perkussion

Über die völkerverbindende Kraft der Musik wird viel gesprochen. Aber wer kennt denn, Hand aufs Herz, schon tatsächlich klassische Musik von ausserhalb des europäischen Kernrepertoires? Das Musikkollegium bereist darum Kuba, zumindest in Tönen. Kundige Reiseleiterin ist die Dirigentin Cosette Justo Valdés, die an ihrer Hauptwirkungsstätte im kanadischen Edmonton auch als Musikvermittlerin hochgeschätzt wird. Mal arbeitet sie mit der Jazzbassistin und -Sängerin Esperanza Spalding, dann wieder leitet sie eine Mozart-Oper vom Cembalo aus: So vielseitig wie ihr Können, so weit ist ihr Horizont. Nach Winterthur bringt sie Musik aus Kuba mit, wo sie aufgewachsen ist und studiert hat. Wie das nun klingt? Im Stück «Guaguancó» von Guido López-Gavilán (*1944) z.B. zupfen die Bratschen den Clave-Rhythmus inmitten feingewobener Streichermusik. Denn López-Gavilán ist ja klassischer Komponist, denkbar gut ausgebildet an den Konservatorien in Havanna und Moskau. Aber er ist eben auch Kubaner, der auf die unverwechselbar reiche afro-kubanische Tradition zurückgreifen kann. Und dann wird ein Kontrabass schon einmal vorübergehend zur Conga... 

In Zusammenarbeit mit

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht