Nicolas Corti

Solo

Nicolas Corti

Nicolas Corti wurde in Zürich geboren und erhielt bei Ottavio Corti sein Lehr-, Orchester- und Reifediplom. Weitere Studien führten ihn nach New York zu Emanuel Vardi, einem Solobratschisten von Arturo Toscanini. 1976 wurde er Zuzüger beim Tonhalle-Orchester Zürich; zudem war er fünfzehn Jahre lang Mitglied beim Collegium Musicum von Paul Sacher. 1982 gründete er das Amati Quartett und ist ausserdem Mitglied im Pianova Quartett (Klavierquartett), im Trio Musaïque (Flöte, Viola und Harfe) sowie im Kammertrio Zürich (Flöte, Viola und Gitarre). Mit See Siang Wong am Klavier spielt er Duo. Seit 1996 hat Nicolas Corti eine Professur für Viola und Kammermusik an Zürcher Hochschule der Künste inne und seit 2005 ist er Solobratschist beim Musikkollegium Winterthur.

www.nicolascorti.ch