Musik über Mittag - Tschechische Bekenntnisse

CHF
  • 25
U30-Mitglieder gratis, freie Platzwahl
Violoncello
Seraphina Rufer
Violoncello
Seraphina Rufer

Antonin Dvorak

Zwei Walzer, op. 54

Bedrich Smetana

Streichquartett Nr. 1 e-Moll
Midi Musical
Theater Winterthur, Foyer
Abo Midi-Musical
  • Beginn 12.15 Uhr
  • Ende gegen 13.15 Uhr

Imbiss und Getränke an der Bar im Foyer erhältlich.

1880 veröffentlichte Antonín Dvorák unter der Opuszahl 54 acht Klavierwalzer, deren Beliebtheit bald so gross war, dass er zwei von ihnen (Nr. 1 und Nr. 4) auch für Streichquartett arrangierte. Melancholisch eingefärbt sind sie eine sehr persönliche Hommage an die Donaumetropole Wien. Eine ebenso persönliche Sprache spricht das erste von zwei Streichquartetten Smetanas: "Was ich beabsichtigte, war, den Verlauf meines Lebens in Tönen zu schildern. Erster Satz: Neigung zur Kunst in meiner Jugend, romantische Stimmung, unaussprechliche Sehnsucht. Gleichzeitig melden sich schon in diesem Beginn die Warnung vor dem künftigen Unglück und der langanhaltende Ton, das viergestrichene E, aus dem Finale; es ist dies jenes verhängnisvolle Pfeifen in den höchsten Tönen, das 1874 in meinen Ohren entstand und mir die beginnende Taubheit anzeigte."

Musik über Mittag - Tschechische Bekenntnisse

Musik über Mittag - Tschechische Bekenntnisse

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht