Brahms' 1. Klavierkonzert mit Cédric Tiberghien

CHF
  • 30
  • 43
  • 65
  • 78
Leitung
Thomas Zehetmair
Klavier
Cédric Tiberghien
Leitung
Thomas Zehetmair
Klavier
Cédric Tiberghien

Johannes Brahms

Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 d-Moll, op. 15

Johannes Brahms

Sinfonie Nr. 2 D-Dur, op. 73
Abonnementskonzert
Stadthaus Winterthur
Abo 12/8
  • Beginn 19.30 Uhr
  • Ende gegen 21.30 Uhr

Verdankt sich das erste Klavierkonzert von Brahms, um dessen endgültige Werkgestalt er lange gerungen hatte, zum Teil den Skizzen zu einer geplanten ersten Sinfonie, deren Entstehung sich über zwölf Jahre hinziehen sollte, so ging ihm seine Zweite vergleichsweise schnell von der Hand. Begonnen im Sommer 1877 lag sie bereits im Oktober zum Druck bereit vor. Mit dem ihm eigenen skurrilen Humor übermittelte sie Brahms seinem Verleger Simrock mit den Worten: "Die neue Sinfonie ist so melancholisch, dass Sie es nicht aushalten. Ich habe noch nie so was Trauriges, Molliges geschrieben: die Partitur muss mit Trauerrand erscheinen!" Dieser Warnung zum Trotz ist das Werk von heiterer, pastoraler Stimmung durchzogen und - so der gestrenge Kritiker Eduard Hanslick - "scheint wie die Sonne erwärmend auf Kenner und Laien, sie gehört allen, die sich nach guter Musik sehnen."

Brahms' 1. Klavierkonzert mit Cédric Tiberghien

Brahms' 1. Klavierkonzert mit Cédric Tiberghien

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht