Streichsextett im Salon

CHF
  • 30
Platzzahl beschränkt, Anmeldung erforderlich
Violine
Anzhela Golubyeva
Margareta Benkova
Violoncello
Anikó Illényi
Franz Ortner
Violine
Anzhela Golubyeva
Margareta Benkova
Violoncello
Anikó Illényi
Franz Ortner

Hermann Suter

Streichsextett C-Dur, op. 18

Béla Bartók

Duos für zwei Violinen, Sz 98
Salonkonzert
Villa Rychenberg
  • Beginn 15:00 Uhr
  • Ende gegen 18.30 Uhr

Einführung Matthias von Orelli

Für das Schweizer Musikleben war Hermann Suter von zentraler Bedeutung, vor allem als Dirigent in Basel, wo ihm 1913 die Ehrendoktorwürde verliehen wurde. Suter komponierte sogar eine neue Nationalhymne, die sich aber nicht durchsetzen konnte. Seine Kompositionen, obwohl stets auf der Höhe ihrer Zeit, sind der Spätromantik und ganz besonders dem Vorbild Brahms verpflichtet. Ganz anders Bartók. Ein genialer Wegbereiter der Neuen Musik im 20. Jahrhunderts, der Tradition und Revolution in immer wieder neuer Gestalt und Form überzeugend zu verbinden wusste – und das in klein besetzter Kammermusik ebenso magistral wie in den grossen Gattungen des Instrumentalkonzerts oder der Bühnenmusik.

Streichsextett im Salon

Streichsextett im Salon

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht