«Mosaïque» – Die Konzertsaison 2019/20

 

Mosaïque ist die Kunst, die einzelnen Steine so zusammenzusetzen, dass ein kontrastreiches Bild entsteht, in dem das Ganze durch seine Komplexität einen bleibenden Eindruck hinterlässt und auch das Einzelne durch Glanz und Farbe zu faszinieren vermag. So farbenfroh ein Mosaik ist, so mannigfaltig erklingt auch die Konzertsaison 2019/20: Von Tausendundeiner Nacht zur Saisoneröffnung mit «Scheherazade», über Hommagen an Komponisten wie Clara Schumann oder Heinrich Kaminski, nach Norden zu Peer Gynt und wieder schnell nach Paris an die Silvestergala.

Und da sind noch die grossen Künstler wie Mischa Maisky, Yuja Wang und Emmanuel Pahud; eine Mozart-Challenge, Peter und der Wolf, Mendelssohn Bartholdys Elias, die Preisträger der Rychenberg Competition mit Kompositionen frisch aus der Presse und wiederum drei fulminante Konzerte im Rychenbergpark am Classic Openair.

Das Mosaik ist aber erst mit Ihnen, liebe Zuhörerin, lieber Zuhörer, komplett: Einerseits, weil Sie unserer Musik lauschen und so zum festen Bestandteil der vielen Konzerterlebnisse werden, andererseits, weil Sie Mitschöpfer sind und sich aus den vielen Eindrücken und aus dem Gehörten Ihr ganz individuelles Mosaik auslegen und dieses im persönlichen Erinnerungsschatz aufbewahren.

Mögen Sie im Laufe der Konzertsaison viele schillernde Steine entdecken und Ihr Mosaik stets zu einem neuen, grösseren ergänzen!

Mehr über die Konzertsaison 2019/20 erfahren Sie in unserem Saisonprogramm.

Zurück