Sebastian Koelman

2. Posaune

Sebastian Koelman

Sebastian Koelman wurde 1990 in Winterthur geboren. Mit siebzehn Jahren begann er seine Ausbildung an der Zürcher Hochschule der Künste bei Karl Lassauer, Soloposaunist beim Sinfonieorchester St-Gallen. Nach seinem Bachelor-Abschluss wandte er sich dem Master in Pädagogik bei David Bruchez, Soloposaunist beim Tonhalle-Orchester Zürich zu. Im Sommer 2012 schloss er das Pädagogik-Studium mit Auszeichnung ab und begann sein zweites Master-Studium in Performance mit Vertiefung Orchester bei David Bruchez. Während dem Studium absolvierte Sebastian ein Praktikum beim Orchester der Oper Zürich.

Seit August 2018 hat Sebastian eine Festanstellung als 2. Posaunist beim Musikkollegium Winterthur. Neben dem Orchester wirkt er an diversen künstlerischen Projekten mit und arbeitet als Studiomusiker im In- und Ausland. Sebastian beschäftigt sich intensiv mit der osteuropäischen Volksmusik und insbesondere mit der Musik der Roma aus dem Balkan und der Türkei. Seit 2007 spielt Sebastian bei der international erfolgreichen Balkan-Band „Sebass“ mit der er bisher vier Alben veröffentlicht hat. Nebst seinen performativen Tätigkeiten unterrichtet er in privatem Rahmen und gibt Meisterkurse. 2012 bis 2020 war Sebastian als Posaunenlehrer an der Musikschule Prova tätig.

Folgen Sie Sebastian Koelman: