Freikonzert zum Saisonauftakt

Eintritt frei, nummerierte Platzkarten CHF 12, Einlass nur mit Covid-Zertifikat
Leitung
Delyana Lazarova
Johannes Zahn
Ustina Dubitsky
Moderation
Stéphanie Stamm
Leitung
Delyana Lazarova
Johannes Zahn
Ustina Dubitsky
Moderation
Stéphanie Stamm

Igor Strawinsky

"Danses concertantes" für Kammerorchester

Sergej Prokofieff

Sinfonie Nr. 1 D-Dur, op. 25 "Symphonie classique"

Germaine Tailleferre

"Le marchand d'oiseaux" Ballettmusik
Freikonzert
Stadthaus Winterthur
  • Beginn 17.00 Uhr
  • Ende gegen 18.30 Uhr

Der Konzertbesuch ist nur mit einem gültigen Covid-Zertifikat möglich. Schutzmassnahmen für den Konzertbesuch

Passender könnte der Auftakt zu einer Saison mit dem Titel «enfants terribles» nicht sein: Igor Strawinsky hat die Rolle des musikalischen «enfant terrible» gewissermassen erfunden. Nicht bloss mit den wilden Klängen des «Sacre du printemps», die 1913 Paris aufscheuchten. Nein, auch durch seinen spielerischen Umgang mit musikalischen Stilen von ehrwürdig bis jazzig. Die «Danses concertantes» von 1940 zeigen Strawinskys gewitzten Drive in Vollendung. Sich die klassische Perücke verkehrt herum aufzusetzen – dies haben allerdings schon andere vor ihm gemacht. 1917 liess Sergej Prokofieff seine ebenso virtuose wie vergnügliche «Symphonie classique» von der Leine. Inspirieren von diesen frischen Klängen liess sich in Paris ein junges Grüppchen namens «groupe des six». Von Germaine Tailleferre – als einzige Frau darin ein doppeltes «enfant terrible» – ist im Konzert eine sprühende, umwerfende, meisterhafte Ballettmusik zu entdecken, mit der sie 1923 in Paris triumphierte.

Freikonzert zum Saisonauftakt

Freikonzert zum Saisonauftakt

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht