Mozart im Zeitalter der Aufklärung

Eintritt frei
Referent
Prof. Dr. Laurenz Lütteken
Referent
Prof. Dr. Laurenz Lütteken

Mozart - Leben und Musik im Zeitalter der Aufklärung

Referat mit Prof. Dr. Laurenz Lütteken

Referat
Stadthaus Winterthur, Stadtratsaal
  • Beginn 17.30 Uhr
  • Ende gegen 18.45 Uhr

Geprägt von den vielfältigen Erfahrungen seiner Reisen als "Wunderkind" findet Mozart im Wien der 1780er Jahre - in einer Atmosphäre radikaler Reformen, entgrenzter Toleranz und lebhaften Meinungsaustausches in Publizistik und Salons - den idealen Schauplatz für seine Selbstverwirklichung. Er verwischt Grenzen zwischen privatem und öffentlichem Leben, bürgerlichem und höfischem Publikum und macht sich mit seiner Musik zum zentralen Protagonisten des sich neu erfindenden Wien. In seinen Werken führt er Diskussionen über die Rolle der Musik unter den Künsten, ihre moralischen Qualitäten oder ihre Fähigkeit, Wirklichkeit darzustellen, künstlerisch weiter und treibt sie auf die Spitze.

Laurenz Lütteken ist mit seinem Buch "Mozart - Leben und Musik im Zeitalter der Aufklärung" eine aussergewöhnliche Darstellung gelungen. Es bietet nicht einfach eine weitere Biografie, eines der grössten Komponisten der Musikgeschichte, sondern zeigt Mozart als Kind seiner Zeit. Die Erkundung seines geistigen Umfelds wird zu einer aufregenden Spurensuche in der Welt der Aufklärung und erhellt, wie Mozart zeitgenössische Debatten in seiner Musik aufnimmt, reflektiert und sich zunutze macht, um die Wahrnehmung seiner Musik und sich selbst zu inszenieren.

"Dieses Buch kann die verbreiteten Vorstellungen über den Menschen und Musiker Wolfgang Amadeus Mozart verändern." (Der Bund)

Mozart im Zeitalter der Aufklärung

Mozart im Zeitalter der Aufklärung

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht