Freikonzert mit Roberto González-Monjas

Eintritt frei, Reservation obligatorisch
Moderation
Nolwenn Bargin
Stéphanie Stamm
Moderation
Nolwenn Bargin
Stéphanie Stamm

Wolfgang Amadeus Mozart

Konzert für Violine und Orchester Nr. 3 G-Dur, KV 216
Freikonzert
Stadthaus Winterthur
  • Beginn 17.00 Uhr
  • Ende gegen 18.00 Uhr

Aufgrund der Quarantäne-Vorschriften kann Nemanja Radulovic leider nicht in die Schweiz einreisen. Wir sind glücklich, dass Roberto González-Monjas für ihn einspringen kann.

Aufgrund der Distanzvorschriften auf der Bühne kann leider nicht das ursprünglich angekündigte, gross besetzte Violinkonzert von Aram Khachaturian aufgeführt werden. Wir bitten um Verständnis.

Aufgrund der Corona-Vorschriften für die 14. Jungkunst kann das Konzert nicht in der Halle 53 stattfinden. Stattdessen spielen wir im Stadthaus Winterthur.

Kein Einlass ohne Billett! Bitte buchen Sie Ihr Gratisticket im Internet oder holen Sie es vorgängig an der Billettkasse im Stadthaus ab.

Covid-19: Gemäss Vorschrift des Bundes sind wir verpflichtet, jeden Besucher zwecks Contact-Tracings mit Name und Kontaktdaten zu erfassen. Die Platznummer auf dem Billett ist verbindlich und muss eingehalten werden.

1777 schrieb Vater Leopold Mozart seinem auf Reisen weilenden Sohn: "Was mich zu Zeiten betrübt macht, ist, dass ich dich nicht mehr Violine spielen höre." Kein Zweifel, nicht nur Mozarts Musik, sondern auch sein Geigenspiel muss betörend auf die Zuhörer gewirkt haben. Roberto González-Monjas tut es ihm nach - und zwar in jenem Violinkonzert, welches humorvollen Übermut und getragene Kantilene zu einem kontrasreichen Meisterwerk vereint.

In Zusammenarbeit mit

Freikonzert mit Roberto González-Monjas

Freikonzert mit Roberto González-Monjas

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht