Musik über Mittag - Klavierquartette

CHF
  • 25
U30-Mitglieder gratis, freie Platzwahl
Ensemble
Quartetto Pianova
Klavier
Karl-Andreas Kolly
Violine
Rahel Cunz
Violoncello
Cobus Swanepoel
Ensemble
Quartetto Pianova
Klavier
Karl-Andreas Kolly
Violine
Rahel Cunz
Violoncello
Cobus Swanepoel

Gustav Mahler

Quartettsatz für Klavier, Violine, Viola und Violoncello a-Moll

Gabriel Fauré

Klavierquartett Nr. 1 c-Moll, op. 15
Midi Musical
Theater Winterthur, Foyer
Abo Midi-Musical
  • Beginn 12.15 Uhr
  • Ende gegen 13.30 Uhr

Türöffnung & Bar ab 11.15 Uhr

Imbiss und Getränke an der Bar im Foyer erhältlich.

Es ist das einzige erhalten gebliebene Kammermusikwerk von Gustav Mahler, das wir kennen: der erste Satz eines nie vollendeten Klavierquartetts. Entstanden ist das Werk des damals 16-Jährigen 1876. Das Autograph befand sich lange im Besitz von Alma Mahler-Werfel und wurde erst 1973 veröffentlicht. Im selben Jahr 1876 erlebte Gabriel Fauré mit der Uraufführung seiner ersten Violinsonate einen Sensationserfolg. Sofort machte er sich an ein weiteres Kammermusikwerk - das Klavierquartett Nr. 1 -, hatte damit aber offenbar einige Schwierigkeiten und konnte es erst 1883 beenden. Entstanden ist eines der bedeutendsten französischen romantischen Kammermusikwerke, und das zu einer Zeit, als im französischen Musikleben kaum jemand etwas von Kammermusik wissen wollte. Dank Gabriel Fauré änderte sich das schlagartig. Herzstück des Klavierquartetts ist der langsame Satz: Nachdenklich und schön, mal verhalten, mal kraftvoll verlangt er von den Interpreten ein Maximum an Konzentration.

In Zusammenarbeit mit

Musik über Mittag - Klavierquartette

Musik über Mittag - Klavierquartette

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht