Brahms' Malerfreunde Böcklin und Hodler

Führung im Eintrittspreis ins Museum inbegriffen
Führung
Stéphanie Stamm
Führung
Stéphanie Stamm

Johannes Brahms' Malerfreunde Arnold Böcklin und Ferdinand Hodler im Kunst Museum Winterthur

Führung
Kunst Museum Winterthur | Reinhart am Stadtgarten
  • Beginn 14.00 Uhr
  • Ende gegen 15.15 Uhr

Führung mit der Kunsthistorikerin Stéphanie Stamm

Als Johannes Brahms im Frühsommer 1887 von einer Italienreise in die Schweiz zurückkehrte – er verbrachte die Sommermonate in Thun –, besuchte er in Zürich den Maler Arnold Böcklin (1827–1901), der als wichtiger Schweizer Vertreter des Symbolismus im 19. Jahrhunderts gilt. Im kulturgeprägten Zürich war dies nicht die einzige Bekanntschaft, Brahms verkehrte überdies auch mit dem Musiker Friedrich Hegar, mit der Autorin und Muse Richard Wagners Mathilde Wesendonck sowie mit deren Schriftstellerkollegen Gottfried Keller und Josef Viktor Widmann. Mit letzterem traf Johannes Brahms ein paar Wochen später zufällig in Merligen am Thunersee auf Ferdinand Hodler (1853–1918), der die beiden auf seine – erst zweite – Einzelausstellung im Kunstmuseum Bern aufmerksam machte.

Auch im Kunst Museum Winterthur befinden sich bedeutende Exponate von Ferdinand Hodler und Arnold Böcklin. Die Kunsthistorikerin Stéphanie Stamme zeigt in ihrer Führung diese Begegnungen und weitere Zusammenhänge zu Brahms in der Schweiz auf.

In Zusammenarbeit mit

Brahms' Malerfreunde Böcklin und Hodler

Brahms' Malerfreunde Böcklin und Hodler

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht