Mozart hoch drei

CHF
  • 30
  • 43
  • 65
  • 78
Leitung
Roberto González Monjas
Leitung
Roberto González Monjas

Wolfgang Amadeus Mozart

Serenata notturna Nr. 6 D-Dur, KV 239

Wolfgang Amadeus Mozart

Konzert für Violine und Orchester D-Dur, KV 271a

Wolfgang Amadeus Mozart

Sinfonie Nr. 40 g-Moll, KV 550
Abonnementskonzert
Stadthaus Winterthur
Abo 12/8
  • Beginn 19.30 Uhr
  • Ende gegen 21.30 Uhr

"So denke ich über Mozart", schrieb 1906 der Pianist und Komponist Ferruccio Busoni: "Er ist bisher die vollkommenste Erscheinung musikalischer Begabung. Seine nie getrübte Schönheit irritiert. Sein Formensinn ist fast aussermenschlich." Wie wahr! Aber das gilt nicht nur für den Komponisten Mozart. "Du weisst selbst nicht, wie gut du Violine spielst", schrieb im Oktober 1777 Vater Leopold seinem auf Reisen nach Paris weilenden Sohn. "Was mich zu Zeiten betrübt macht, ist, dass ich dich nicht mehr Violine spielen höre, und so oft ich nach Hause gehe, wandelt mir eine kleine Melankoley zu, dann, wann ich mich unserem Hause nähere, glaube ich immer, ich müsse dich Violine spielen hören." Kein Zweifel, nicht nur Mozarts Musik, sondern auch sein Geigenspiel muss betörend auf die Zuhörer gewirkt haben. Roberto González Monjas tut es ihm nach - und zwar in jenem Violinkonzert, welches Mozart vermutlich 1777 auf seiner Reise nach Paris konzipiert hatte.

Mozart hoch drei

Mozart hoch drei

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht