Peer Gynt

CHF
  • 30
  • 43
  • 65
  • 78
Leitung
Christian Arming
Klarinette
Sérgio Pires
Leitung
Christian Arming
Klarinette
Sérgio Pires

Joseph Martin Kraus

Ouvertüre zur Schauspielmusik "Olympie"

Carl Nielsen

Konzert für Klarinette und Orchester, op. 57

Edvard Grieg

"Peer Gynt" op. 23, Suite aus der Musik zur dramatischen Dichtung von Henrik Ibsen, zusammengestellt von Christian Arming
Abonnementskonzert
Stadthaus Winterthur
Abo 12/8
  • Beginn 19.30 Uhr
  • Ende gegen 21.30 Uhr

Auf gehts nach Skandinavien. Joseph Martin Kraus stammte zwar aus Deutschland, aber zu Ansehen und Ruhm kam er in Schweden als Kapellmeister am Hof des Königs Gustav III. Kraus komponierte zahlreiche Opern und Schauspielmusiken, und das in klassischem Stil, weshalb man ihn oft mit Mozart verglich. Von Schweden geht es weiter nach Dänemark, wo Carl Nielsen als ungemein vielseitiger Komponist lebte und wirkte. Neben sechs Sinfonien schrieb er zwei Opern, Chorwerke, Kammermusik und Lieder. Sein wohl berühmtestes Werk ist das Klarinettenkonzert von 1928, das auf spielerisch-virtuose Weise Modernes mit Traditionellem verbindet. Von Dänemark geht die musikalische Reise weiter nach Norwegen, der Heimat von Edvard Grieg. Zu seinen populärsten Werken zählt "Peer Gynt" - basierend auf einem Schauspiel des norwegischen Nationaldichters Henrik Ibsen, zu dem Grieg die Musik schrieb. Die schönsten Partien fasste er in zwei Suiten zusammen, die schnell zu Spitzenreitern in der Gunst des Publikums avancierten.

Das könnte Sie auch interessieren

Peer Gynt

Peer Gynt

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht