Roberto González Monjas

1. Konzertmeister

Roberto González Monjas

Der junge, international äusserst erfolgreiche Violinist Roberto González Monjas steht seit der Saison 2013/14 dem Musikkollegium Winterthur als erster Konzertmeister vor. Daneben ist er als Konzertmeister des Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom tätig, sowie als Professor im Fach Violine an der Guildhall School of Music & Drama in London und Joint Artistic Director der Medellín Philharmonic Academy in Colombia tätig. Als Kammermusiker ist er Primarius des Winterthurer Streichquartetts. Er spielt regelmässig mit Künstlern wie Kit Armstrong, Janine Jansen, Andreas Ottensamer, Nicolas Altstaedt und Fazil Say zusammen und blickt auf bereichernde musikalische Kontakte mit John Corigliano, Leonidas Kavakos, Rainer Schmidt, Ana Chumachenco, Gabor Tákacs-Nagy, Reinhard Goebel, András Schiff und Ferenc Rados zurück. Roberto González Monjas spielt eine Violine von Giuseppe Guarneri filius Andreae von ca. 1703, dessen Ankauf durch fünf Winterthurer Familien ermöglicht wurde und die ihm durch die Rychenberg-Stiftung zur Verfügung gestellt wird.