Artist in Resonance - Kit Armstrong spielt Grieg

CHF
  • 28
  • 39
  • 60
  • 72
Online Tickets
Leitung
Alexandre Bloch
Klavier
Kit Armstrong
Leitung
Alexandre Bloch
Klavier
Kit Armstrong

Robert Schumann

Ouvertüre zum Dramatischen Gedicht "Manfred" nach Lord Byron, op. 115

Edvard Grieg

Konzert für Klavier und Orchester a-Moll, op. 16

Robert Schumann

Sinfonie Nr. 4 d-Moll, op. 120
Abonnementskonzert
Stadthaus Winterthur
Abo 12/8/Schnupper
  • Beginn 19:30 Uhr
  • Ende gegen 21.30 Uhr

Edvard Griegs Klavierkonzert - sein einziges - gehört zu den Top-Favoriten des Konzertrepertoires. Kein Wunder, denn auch der grosse Franz Liszt hatte hier seine Hände mit im Spiel. Er lud den 25-jährigen Grieg zu sich nach Rom ein, wo ihm dieser sein eben neu komponiertes Klavierkonzert vorlegte. Liszt spielte es ab Blatt, staunte über das kompositorische Können seines jungen Kollegen und gab ihm einige Ratschläge zur Verbesserung des Klaviersatzes. Diese hat Grieg zweifellos beherzigt, denn die Klavierstimme erinnert in ihrer rhetorischen Grandeur immer wieder an Liszt. Dennoch hat das Klavierkonzert seinen ganz eigenen, "skandinavischen" Ton - schwärmerisch und leidenschaftlich, reich an üppig aufblühenden Melodien und farbenprächtigen Harmonien.

Artist in Resonance - Kit Armstrong spielt Grieg

Artist in Resonance - Kit Armstrong spielt Grieg

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht