Sir András Schiff spielt Bartók

CHF
  • 28
  • 39
  • 60
  • 72
Online Tickets
Leitung
Gábor Takács-Nagy
Klavier
Sir András Schiff
Leitung
Gábor Takács-Nagy
Klavier
Sir András Schiff

Joseph Haydn

Sinfonie Nr. 8 G-Dur, Hob I:8 "Le Soir"

Edward Elgar

Chanson de nuit, op. 15/1

Edward Elgar

Chanson de matin, op. 15/2

Claude Debussy

Aus "Trois Nocturnes": Nr. 1 "Nuages" und Nr. 2 "Fêtes" (1897/99), arrangiert für kleines Orchester von Armin Brunner (2017)

Béla Bartók

Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1
Abonnementskonzert
Stadthaus Winterthur
Abo 12/8
  • Beginn 19:30 Uhr
  • Ende gegen 22.00 Uhr

Einzelkarten für die Abonnementskonzerte können ab Mitte Juli online gekauft werden.

Bis dahin können Sie uns gern eine E-Mail mit der gewünschten Anzahl Karten und Kategorie senden.

Sir András Schiff und Béla Bartók - das ist eine einzigartige künstlerische Wahlverwandtschaft. Begonnen hat sie an der renommierten Franz-Liszt-Musikakademie in Budapest, wo Schiff mit 14 Jahren sein Musikstudium begann. Bartók hatte hier von 1908 bis 1934 als Klavierprofessor unterrichtet, und seine damaligen Schüler gaben sein künstlerisches Vermächtnis an eine neue, jüngere Generation weiter, dies sozusagen aus erster Hand. Davon profitierte Sir András Schiff, und so kann es kaum verwundern, dass er heute als vielleicht authentischster Bartók-Pianist gefeiert wird. Im ersten Klavierkonzert mit seiner neutönerischen Harmonik und den vielen folkloristischen Elementen kommt das besonders bewegend zur Geltung - ein hoch virtuoses Meisterwerk der klassischen Moderne.

Sir András Schiff spielt Bartók

Sir András Schiff spielt Bartók

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht