Konzerte für Klarinette und Orchester

CHF
  • 28
  • 39
  • 60
  • 72
Leitung
Roberto González Monjas
Klarinette
Sérgio Pires
Leitung
Roberto González Monjas
Klarinette
Sérgio Pires

Ludwig van Beethoven

Ouvertüre zum Trauerspiel "Coriolan" c-Moll, op. 62

Johann Wenzel Anton Stamitz

Konzert für Klarinette und Orchester B-Dur

Carl Maria von Weber

Concertino für Klarinette und Orchester Es-Dur, op. 26

Ludwig van Beethoven

Sinfonie Nr. 4 B-Dur, op. 60
Abonnementskonzert
Stadthaus Winterthur
Abo 12/10/4
  • Beginn 19:30 Uhr
  • Ende gegen 21.30 Uhr

Mit diesem Programm ist das Musikkollegium Winterthur im Zeitraum vom 29. November bis 5. Dezember Südkorea, Japan und China zu Gast. Solist bei den Gastkonzerten ist Andreas Ottensamer.

Zum Leidwesen aller Klarinettisten hat Beethoven kein Klarinettenkonzert komponiert. Umso spannender ist es, im Umfeld von Beethovens "Coriolan"-Ouvertüre und seiner vierten Sinfonie ein Klarinettenwerk eines berühmten Zeitgenossen zu hören. Denn Webers liebenswertes Concertino op. 26 entstand nur fünf Jahre nach Beethovens Vierter und stiess bei der ersten Aufführung im April 1811 in München auf ein derart begeistertes Echo, dass der bayerische König, der bei der Aufführung zugegen war, Weber unverzüglich einen Kompositionsauftrag für zwei weitere Klarinettenkonzerte erteilte. Stamitz hingegen ist um zwei Generationen älter als Beethoven und war einer der führenden Musiker der "Mannheimer Schule". Sie verstand sich als Wegbereiterin der Wiener Klassik und setzte vor allem auf die klangfarbliche Expressivität der Holzbläser. Die Klarinette spielte dabei eine Hauptrolle - und das war neu damals.

Unterstützt durch

Das könnte Sie auch interessieren

Konzerte für Klarinette und Orchester

Konzerte für Klarinette und Orchester

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht