Winterthurer Streichquartett

CHF
  • 40
Online Tickets
Mitglieder gratis, freie Platzwahl
Violoncello
Cäcilia Chmel
Violoncello
Cäcilia Chmel

Felix Mendelssohn Bartholdy

Streichquartett Nr. 2 a-Moll, op. 13

Joseph Haydn

Streichquartett G-Dur, Hob III:81 "Lobkowitz"

Ludwig van Beethoven

Streichquartett Nr. 16 F-Dur, op. 135
Hauskonzert
Stadthaus Winterthur
  • Beginn 19:30 Uhr
  • Ende gegen 21.30 Uhr

Streichquartettkunst in klassischer Vollendung. Joseph Haydn komponierte sein G-Dur-Quartett - sein zweitletztes - im Jahr 1799 parallel zur Arbeit an seinem Oratorium "Die Jahreszeiten". Eine erhabene Welt voll reifster Empfindungen, was auch für Beethovens F-Dur-Quartett op. 135 gilt, sein letztes, entstanden im Herbst 1826. Der letzte Satz trägt als Motto die Überschrift "Der schwer gefasste Entschluss" und dazu die Frage "Muss es sein?" samt Antwort "Es muss sein!" Sind es letzte Fragen und letzte Antworten? Ein halbes Jahr später starb Beethoven. Als Hommage an dieses grosse, unerreichbare Vorbild komponierte Mendelssohn Bartholdy 1827, damals 18 Jahre alt, seinen Streichquartett-Erstling. Offene und versteckte Bezüge zu Beethovens Spätwerk sind unüberhörbar, und auch im Experimentieren mit Formen und Klängen lehnt er sich deutlich an sein Vorbild an.

Winterthurer Streichquartett

Winterthurer Streichquartett

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht