Aparte Besetzungen

CHF
  • 30
Platzzahl beschränkt, Anmeldung erforderlich
Klarinette
Armon Stecher
Violine
Aischa Gündisch
Klarinette
Armon Stecher
Violine
Aischa Gündisch

Heinrich Kaminski

Quintett für Klarinette, Horn, Violine, Bratsche und Violoncello (Werner Reinhart gewidmet)

Paul Hindemith

Sonate für vier Hörner
Salonkonzert
Villa Rychenberg
  • Beginn 17:00 Uhr
  • Ende gegen 18.30 Uhr

Einführung Ulrike Thiele, Musikwissenschaftlerin

Immer wieder hat es Komponisten gereizt, ihren Werken nicht nur durch einen unverwechselbaren Einfallsreichtum, sondern durch eine ausgefallene Besetzung einen besonderen Stempel aufzudrücken. Eine Solo-Sonate für ein Horn wäre ja bereits eine Seltenheit im Konzertangebot. Doch Hindemith übertraf das sozusagen in vierfacher Potenz, und entstanden ist eine Sonate für vier Hörner. Eine Rarität sondergleichen. Sein nur um wenige Jahre älterer deutscher Kollege Heinrich Kaminski, heutzutage ein fast unbekannter Name, setzte in seinem Quintett ebenfalls auf eine eher unübliche Besetzung. Umso aparter und überraschender klingt es.

Aparte Besetzungen

Aparte Besetzungen

Sie befinden sich im Archiv.

Normale Ansicht